Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Öffentliche Einrichtungen

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Wiener Linien

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet

Eigentlich bin ich ein Fan der Wiener Linien. Manche Großstadt beneidet uns um dieses Liniennetz und die Organisation. Ich habe jedenfalls noch kein besseres System gefunden, auch wenn man im Einzelnen sicher Kleinigkeiten verbessern kann. Meistens klappt alles.

Heute aber ein unerklärliches Vorkommnis:
Um 12.47 Uhr kam ich zur Haltestelle der Linie 9 Richtung 18. Bezirk: unfaßbare 18 Minuten des Wartens waren angezeigt.

Bild des Benutzers Onkel Carl

Die gelbe Intelligenz

Onkel Carl
0
Noch nicht bewertet

Früher war am Westbahnhof ein großes Postamt. Das hatte noch früher rund um die Uhr offen, spätter immer noch ziemlich lang am Abend. Ist alles zugesperrt.

Jetzt gibt es im Westbahnhof ein kleines Postamt. Das wird besonders von Ausländern belagert, die mit ihren Lieben daheim in Verbindung bleiben wollen. An einem ganz normalen Arbeitstag um vier bin ich dorthin gekommen. Eine Zeit mit besonders vielen Kunden, das kann man sich nicht aussuchen. Von fünf Schaltern waren zwei besetzt, die zwei Postleute plagten sich mit der Aussprache ihrer Kunden.

Bild des Benutzers Onkel Carl

Barrierefrei

Onkel Carl
0
Noch nicht bewertet

Es ist nicht mehr neu, aber weiter lächerlich.

In der U-Bahn säuselt eine leise Stimme, zwischen dem Bahnsteig und den Ausstiegen befindet sich ein Spalt. Die Ausstiege haben keine ausfahrbaren Platten, die den Spalt überdecken. Das heißt, jeder Blinde, jeder Rollstullfahrer, jeder Kinderwagen würde dort hineinrutschen. Die U-Bahn ist nicht barrierefrei! Wie es U-Bahnen in anderen Städten machen, bei denen die Fahrgäste diesen Spalt nicht sehen und nicht hineinfallen wollen, habe ich noch nicht herausgefunden.

Die gleiche Stimme schreit draußen, Steigen Sie nicht mehr ein!

Bild des Benutzers Aufpasser

Deutsche klauen unsre Sisi

Aufpasser
0
Noch nicht bewertet

Ich gehe davon aus, daß die Leiter von Museen, die Kuratoren von Sammlungen dazu da sind, historische Artefakte sorgsam zu bewahren, wissenschaftlich aufzuarbeiten, den Besuchern in angemessener Weise zu präsentieren...und einfach darauf aufzupassen.
Sie sind nicht dazu da, eine PR-Aktion von Bild-Reportern zu unterstützen, das Drehen eines Videos zu erlauben, wie irgendwelche Rabauken ein Bild durch ein anderes vertauschen.

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Unerklärbare Justizentscheidungen

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet

Da wurde ein Bub in Liesing beim Rodeln von einem Pädophilen belästigt.
1. Fehlleistung: Der Beamte beim Notruf der Polizei verwies ihn an die nächste Dienststelle in Perchtoldsdorf.
2. Fehlleistung: Der Täter ist offenbar im Ort bekannt, der Bub hat ihn identifiziert, trotzdem stellte die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen ein, weil der Verdächtige angeblich ein Alibi von seiner Familie hat.

Bild des Benutzers murks

Verurteilter Polizist arbeitet mit Fußfessel

murks
0
Noch nicht bewertet

So, jetzt versteh ich die Welt schön langsam nicht mehr. Da wird ein Polizist rechtskräftig verurteilt und darf mit Fußfessel anstatt Haft noch immer seinen Beruf als Polizist nachgehen.

Ja wo bitte leben wir denn, wenn es zu Haftstrafen verurteilten Verbrechern erlaubt wird unbescholtene Bürger ab zu strafen, oder zumindest zu ermahnen?

Langsam aber sicher glaube ich, im Häfen sitzen wirklich nur Unschuldige ein und die wirklichen Schuldigen arbeiten allesamt für unserer Staat.

Bild des Benutzers melina3364

Jugendamt

melina3364
0
Noch nicht bewertet

Mich hat jemand beim Jugendamt angezeigt, weil ich angeblich zu viel Alkohol trinke.
1. Trinke ich wie jeder andere auch mal 2-3 Bier oder 2-3 Gläser Wien
2. Mein Gatte trinkt garkeinen Alkohol.
3. Es ist immer einer bei den 2 Kindern

Nun will Jugendamt , dass ich einen Bluttest mache, incl. Leberwerte.
Bin ich dazu verpflichtet? oder brauch ich den nicht machen?

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Falsch gestempelter Fahrschein

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet

Vor Jahren ist es mir einmal passiert, daß ich nachmittags in einem 49er gemerkt habe, daß die Entwertung, die ich am Vormittag in der Linie J vorgenommen hatte, das Datum vom Vortag trug. Damals habe ich dies dem Fahrer gemeldet - für alle Fälle, falls noch ein Kontrolleur käme.

Heute Mittag stellte ich fest, daß der um 10.45 Uhr abgestempelte Fahrschein zwar die richtige Uhrzeit, aber das "MI" von gestern zeigte. Weil ich diesen Fahrschein noch für 4 Fahrten heute (auch mit Umsteigen) bin ich beim nächsten Expedit ausgestiegen. Einen "Beweis" hätte ich gehabt.

Bild des Benutzers Irina

Au pair ist schwanger

Irina
0
Noch nicht bewertet

Guten Tag! Mein Name ist Irina. Meine Frage ist: ich bin Au pair seit 7 Monate. Seit 2 Monaten bin ich schwanger. Am Anfang hat meine Familie gesagt dass alles Super ist und sie über mir freuen. Aber vor 5 Tage hatte ich ein paar Komplikationen und musste in Krankenhaus liegen. Dann sollte ich noch 3-5 Tage in Rüche sein. Jetzt sagt meine Gastfamilie, dass sie nicht mehr so können und mir 2 Wochen bis Kündigung geben. Danach habe ich keine Visum und Versicherung mehr und muss nach Hause fliegen. Ich kann aber auch nicht fliegen weil ich jetzt mein Baby verlieren kann.

Bild des Benutzers Onkel Carl

Unsoziale Beförderung

Onkel Carl
0
Noch nicht bewertet

Ich fahre nicht so oft mit den Wiener Linien, vom Stadtrand dauert mir das zu lang. Aber ich glaub, jetzt werden mehr Plätze frei.

Die Renate Brauner will kein Nasenbohren mehr in der Straßenbahn und der U-Bahn. Viele Fahrgöste werden sich nicht mehr trauen mitzufahren. Schwarzkappler auf Jagd nach Finder in den Nasen. Wien gehts ganz gut mit so großen Sorgen.

Seiten

Werbung