Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Zerstörung der österreichischen Umgangssprache

Bild des Benutzers Aufpasser

Zerstörung der österreichischen Umgangssprache

Aufpasser
5
Average: 5 (1 vote)

Denglisch und Piefkinesisch Ich möchte gern meinen Sprachthread aus der alten Mucha Veröffentlicht am 17.7.2008, 14:31 von Aufpasser Betrifft: Gemeinde Wien, „Heute“, „Österreich“, die News-Gruppe und viele andere Wer nicht Englisch kann, kann nicht mehr Deutsch. wiederaufleben lassen und fortführen. Es geht um die Verluderung unserer Sprache durch unnötige, gedankenlos dahergeplapperte denglische und norddeutsche (hier "piefkinesisch" genannt) Ausdrücke. Einige Medien, Fernsehsender, die Werbung und die Gemeinde sind hier führend. Heute ist der "Internationale Tag der Muttersprache". Von den rund 6500 bekannten Sprachen ist nach Einschätzung der UNESCO die Hälfte vom Aussterben bedroht. Alle 2 Wochen stirbt eine Sprache aus, Ende des Jahrhunderts werden nur noch 600 aktiv gesprochene übrig sein. Auch Österreich findet sich im "Atlas der bedrohten Sprachen". Ich zitiere aus einem Kurier-Artikel: "Am starksten vom Aussterben bedroht ist Burgenlandkroatisch...Romani und Jiddisch, leicht gefährdet Alemannisch...und das Bairische, die Bezeichnung für jenes Deutsch, das im Südosten Deutschlands und in Österreich beheimatet ist". Die Sprache wird sich, wie auch das Englische, vereinfachen, Umlaute, unregelmäßige Verben und der Genitiv wird verschwinden. Schon heute ist "wegen" mit Dativ akzeptiert. Aber hier soll uns wie im alten Thread unsere Alltagssprache interessieren.

Österreich
1010 Wien

Kommentare

Aufpasser
Quote:

überigens, magst nicht in deinem

piefkesprachhaß-

Quote:

beitrag bleiben? vielleicht lernst dort doch einmal was. hier gehts um die zerstörung unserer sprache durch reichs- bzw. bundesdeutsche einflüsse.

- und Denglisch.

-Gast- (nicht überprüft)

halt gfälligst dein copy and paste weg hier!!

-Gast- (nicht überprüft)

ahem...
ist der zweite sprachbeitrag nicht von tavor? mir schien es.

natürlich hat tavor immer unrecht. kennt er doch nicht die sprachlichen feinheiten des dritschenlandes. dafür tut sich die zuagraste vehement schwer mit hiesigen begriffen. besonders deren herkunft.
weißt eh - aus einem land vor deiner zeit...

solang ich mir dich nicht schmusend bei stalehner vorstellen muß, kannst gern den walzer dazu mißbrauchen. der alte elmayer wird aus lauter verzweiflung derweilen wahrscheinlich deinen spargelanbau gießen.

den begriff gscherte hast überhaupt nicht gschnollet. hatte nichts mit außer- oder innerstädtisch zu tun. aber dir das beibringen, da würd jede vhs scheitern.

DU erwischt ein hefterl der ÖVP? und verbrennst dir nicht die finger dran? wie kannst du bloß!!!

-Gast- (nicht überprüft)

ahem...
ist der zweite sprachbeitrag nicht von tavor? mir schien es.

natürlich hat tavor immer unrecht. kennt er doch nicht die sprachlichen feinheiten des dritschenlandes. dafür tut sich die zuagraste vehement schwer mit hiesigen begriffen. besonders deren herkunft.
weißt eh - aus einem land vor deiner zeit...

solang ich mir dich nicht schmusend bei stalehner vorstellen muß, kannst gern den walzer dazu mißbrauchen. der alte elmayer wird aus lauter verzweiflung derweilen wahrscheinlich deinen spargelanbau gießen.

den begriff gscherte hast überhaupt nicht gschnollet. hatte nichts mit außer- oder innerstädtisch zu tun. aber dir das beibringen, da würd jede vhs scheitern.

DU erwischt ein hefterl der ÖVPß und verbrennst dir nicht die finger dran? wie kannst du bloß!!!

Aufpasser

Wenn Sie meine beiden Sprachthreads endlich einmal lesen täten, würden Sie merken, daß ich von Anfang an gerade die Politaussendungen, v.a. der SPÖ kritisiert habe. Und jetzt hab ich halt ein Hefterl der ÖVP erwischt mit lauter Ergüssen für Sprachbummerln.
Auch die eine ÖVPlerin betreffende Kurier-Schlagzeile wurde aus diesem Heft entnommen, aber der Ordnung halber korrekt zitiert, weil nicht klar war, ob das eine Kurier- oder ÖVP-Aussage war.
Sie haben vielleicht Probleme! Im übrigen ist gerade der Kurier övplastig.

Aufpasser

Aber Sie haben trotzdem Unrecht! Es heißt Lamourhatscher bzw Lamurhatscher. Sie werden den Ausdruck in keinem Dialektlexikon in Zusammenhang mit einer Waschschüssel finden!!!! Es ist auch kein Walzer damit gemeint!

"Gscherte" waren grundsätzlich alle, die außerhalb von Städten wohnten, ursprünglich Bauern, die eben eine für die Arbeit praktische "Kurzhaarfrisur" hatten. Später hat man das auf Niederösterreicher beschränkt.

[b]X33 meint dazu:[/b]

Quote:

Ich würde mich freuen, wenn sie das Thema nicht weiter mit Ihren persönlichen Befindlichkeiten verwässern, sondern nur dann einen Kommentar abgeben, wenn er zum Thema passt.

Und immer freundlich bleiben bitte.

-Gast- (nicht überprüft)
Quote:

Überlegen Sie sich doch nur die logische Entstehung des Wortes. Ein Tanz zum Schmusen, da haben Sie l'amour und dieses langsame Tanzen. Wie paßt da ein Lavoir dazwischen????

also, wenn ich mir die logische entstehung des wortes (sehr lange vor deiner entstehung) auf der zunge zergehen lasse, finde ich in alten erzählungen die volksmeinung, daß der walzer als lavoirhatscher bezeichnet wurde, weil man sich nur sinnlos im kreis drehe. zu der zeit war schmusen beim tanzen überigens streng verpönt. macht aber nichts. vieles andere einheimische kann man zuagrasten auch nicht erklären.
z.b. daß man unter "gscherten" niederösterreicher verstand. welchem bundesland tavor jedoch nicht entstammt.

alles kann man aber nicht wissen, gelle? z.b. den vornamen der ehemaligen feldbusch...

fallst überigens schon wieder zum politisieren anfangst, hab ich dir doch extra einen separaten beitrag dafür angeboten. einheimische wissen außerdem, daß grad der kurier mit der övp weniger als nichts zu tun hat. daß schlagzeilen dein sprachverhalten prägen, na, das hat hier sicher noch niemand nicht verstanden.

Aufpasser

Die ÖVP steht der Koalitionspartei in nichts nach. In einer einzigen Werbezuschrift nur in den Schlagzeilen:
"Schwarzer Think Tank des Parlaments in Klausur" bzw "ÖVP-Parlamentsclub: Schwarzer Think Tank aktiv im Parlament", "Mit Bologna reloaded an der Spitze". Daß es eine Liste an "Facts" gibt, ist eh klar.
Ob es ein Zitat aus einer ÖVP-Aussendung war oder vom Kurier hausgemacht, weiß ich nicht. Jedenfalls stand dort: "Ablöse in Wiener ÖVP: Christine, it's your turn".
Ich sage dazu: "Pleampeln"!

Sprachverluderung auch in jeder KIK-Anzeige: "Besser als wie man denkt" - auch wenn es möglicherweise eine Anspielung auf die mangelnden Grammatikkenntnisse von Verena Feldbusch sein soll. Solche Schlagzeilen prägen das Sprachverhalten.

Aufpasser

Bestehen Sie immer noch auf dem "Lavurhatscher"?
Als Wienerin und ständig mit Sprachen und Dialekten beschäftigt kann ich sehr gut Wienerisch im Gegensatz zu einem goscherten Gscherten, der glaubt, hier alle maßregeln zu müssen.
Auch Wiener und Waldbrunn haben gewußt, daß es Lamurhatscher heißt.
Überlegen Sie sich doch nur die logische Entstehung des Wortes. Ein Tanz zum Schmusen, da haben Sie l'amour und dieses langsame Tanzen. Wie paßt da ein Lavoir dazwischen????

Quote:

bei hotspots hab ich halt geglaubt, du springst themenkonform auf denglisch auf. bei dir was zum thema bringen, ist aber anscheinend schon bei deinen eignen themen zwecklos.

Huch, welch ein fürchterliches, unverzeihliches Vergehen, hab ich doch dem Egozentriker ein Sprachbummerl vorenthalten.
Aber der ganze Satz war so abstrus, daß ich ihn nicht ernstgenommen hab. Wie furchtbar, dabei war es ausnahmsweise ein Beitrag zum Thema!

-Gast- (nicht überprüft)

...was eben nur jemand behaupten kann, der spezielle österreichische dialektausdrücke und besonders deren herkunft (sic!) nicht kennt. der wiener oder der waldbrunn hättens dir wahrscheinlich auch vergeblich zu erklären versucht.

bei hotspots hab ich halt geglaubt, du springst themenkonform auf denglisch auf. bei dir was zum thema bringen, ist aber anscheinend schon bei deinen eignen themen zwecklos.

Seiten

Werbung