Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Frühstück beim Anker

Bild des Benutzers Emma

Frühstück beim Anker

Emma
0
Noch nicht bewertet
Ich habe bereits schon einmal einen Bericht über Frühstück beim Anker geschrieben, finde ihn aber nicht mehr. Sonst hätte ich dieses dazugeschrieben. Ich erinnere mich an die günstigen Preise, daß man aber auch dort der Meinung ist, daß ein Stückchen Butter und eine Marmelade ausreichend ist, um 4 Gebäckhälften zu bestreichen. Gemütlich kann es in einer Bäckerei nicht sein (Ausnahme: Felber, s.d.) Es gibt das Wiener Frühstück: Heißgetränk, 2 Kipferl oder Gebäck, Butter, Marmelade. 4,20€ Kerni und Kornspitz ohne Aufpreis (vgl. Westend). Grüner Tee im Plastikbeutel, aromatisiert. Zitrone als Konzentrat. Ungefragt Kandisin statt Zucker (wird aber sowieso nicht gebraucht). Riesenriegel Butter (ca 5mm über die gesamte Querseite einer 1/4kg-Packung), aber nur eine Marmelade, aber so gibt es wenigstens eine Buttersemmel. Anker F.: zusätzlich 1/8 OS und Schinken/Käse. 4,70 Gourmet: dazu noch Schinkenspeck, Ei und Gemüse 3 Scheiben Käse, 2 Schinken, 2 Speck, Paradeiser, Paprika, ein kaltes hartgekochtes Ei. Der Kaffee ist sehr gut. Noch ein Riesenziegel Butter. Salz muß man extra verlangen - kommt als kleines Sackerl aus dem Hinterzimmer. Wir warteten, bis sich jemand an der Theke bequemte, zumindest zu dem Sitzbereich herzuschauen. Selbstbedienung! OK, aber man hätte das irgendwo hinschreiben können. Das Personal hat entweder Schwierigkeiten mit der Sprache oder mit dem Gehör, man muß manches öfter sagen., bis es verstanden wird. Es ist sehr laut, die drei Angestellten schreien sich über mehrere Meter an, erregte Debatten (irgendwas ist verstopft), auch zu laute Kundengespräche. Dann fällt noch ein Tablett mit Geschirr herunter. Alle 3 sind Raucher und stehen zwischendurch mit einem Kaffee vor dem Laden.

Kommentare

Iris20

Sicher gibts den Anker noch.

Hans

@ kritischer Konsument

Viele Anker-Filialen gibt es aber nicht mehr oder bilde ich mir das nur ein.

kritischer Konsument

Wollte eigentlich die erste Anker-Frühstücks-Kritik schreiben, habe aber doch auf der Suche nach Vergleichspreisen diesen Beitrag gefunden. Emma, wer sonst?

Im Juni 2013 also das Wiener Frühstück mit viel Butter ("Riesenriegel") 4.20€, das Anker Frühstück 4,70 mit Ei, OS, 3 Scheiben Käse, 2 Scheiben Schinken, Speck).

Eh klar, daß in 5 Jahren alles teurer geworden ist. Im April 2016 schon kein Ei und Speck mehr und Elwedritsche stellt fest, daß so der Preis angehoben wurde. Beide kritisieren, daß es für die 4 Gebäckhälften nur 1 Marmelade und 1 Butter gibt (offenbar 2016 nicht mehr am Stück) .

Derzeit hat Anker eine Aktion, wonach mit Gutschein die Frühstükke 3,70 statt 4,50€ bzw 4,90 statt 5,90 kosten. Abgebildet ist Butter und Marmelade in Schälchen, mindestens 3, wenn nicht 4 Scheiben Schinken und 2 große, gefaltete Scheiben Käse. Das ist ein Mogelbild. Marmelade und Butter wie üblich im Plastik-Tatzerl Tatsächlich 2 dünne kleine Käsescheiben und 3 ebenso dünne Scheiben Schinken. Nicht nur eine Preissteigerung, sondern auch eine Redutierung, kein Ei und kein O-Saft. Selbst mit Gutschein für das Gebotene zu teuer.

Schade, daß ich nicht vor einigen Wochen ohne Gutschein dort frühstücken war zum Vergleich. Vielleicht wird für den Gutschein noch einmal reduziert..

 

 

Elwedritsche

Wir wollten uns bei dem schönen Wetter nicht zu Haus aufhalten und haben auf dem Weg in den Garten zwangsweise beim Anker gefrühstückt, weil das ursprünglich ausgewählte Lokal Reimann in der Thaliastraße sich schon in der Früh als total verstunkene Raucherspelunke erwies. 

Wie ich oben gerade lese, hat Emma auch ein "Wiener Frühstück" und ein "Anker-Frühstück" ausgewählt. Leider habe ich mir die Preise nicht gemerkt und finde die Rechnung nicht mehr, kann also nichts über eine eventuelle Preissteigerung schreiben. Da es beim Anker-F. allerdings kein Ei und keinen Speck mehr gab, dürfte man so den Preis regulieren. Der Kaffee war sehr gut, ebenso der Tee von Teekanne, Zucker gab es keinen. Auch ein zusätzlicher Teller, auf dem man das Gebäck streichen kann, wäre schön gewesen (oder halt ein Körberl). So liegt das Gebäck auf einer Serviellte auf dem Tisch. Jeweils konnte man wählen zwischen 2 Kipferl oder 2 Kornspitz oder 4 Scheiben Brot. Das mag dem Wert entsprechen, aber wer ißt 4 Scheiben Brot zum Frühstück....noch dazu, wenn man nur eine Butter und eine Marmelade bekommt, die nicht einmal für 2 Gebäck reicht. Da ich keine Butter brauche, weil ich meine Diätmargarine mitbringe, tausche ich sie mit meinem Mann immer gegen etwas Schinken, sodaß ich ein Gebäck mit Schinken und eines mit Marmelade habe. Nur mit dem, was zu diesem Frühstück gehört, könnte man kein ordentliches Frühstück machen (oder man verzichtet halt auf ein Gebäck).

kritischer Konsument

So eine Suppe würde ich gern probieren, aber erst im Winter. Jetzt sind vielleicht die kalten Drinks besser

kritischer Konsument

Sportkerni und Co wurden sehr teuer.

Emma

Die Preise haben um 20 Cent angezogen, das Angebot hat sich generell erweitert. Es gibt Suppen, überbackene Brote und köstliche, aber teure Frapees.

Grundsätzlich muß man an der Theke bestellen un die Sachen abholen.

Die Melange war schwach

Plannxl
Quote:

Kerni und Kornspitz ohne Aufpreis (vgl. Westend).

Von Kerni haben Sie nie geschrieben, Emma?
Jetzt sagen Sie aber einmal, welches Lokal Sie meinen.

Werbung