Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Hellbrunner Adventzauber feierlich eröffnet

Weihnachtszeit

Hellbrunner Adventzauber feierlich eröffnet

Das romantische Lustschloss vor den Toren der Mozartstadt steht ab sofort wieder ganz im Zeichen des „Hellbrunner Adventzaubers“. Initiator und Veranstalter Josef Gassner eröffnete am vergangenen Wochenende „seinen“ Weihnachtsmarkt mit einer spektakulären und zugleich bezaubernden Musik-Feuerwerk-Inszenierung des Adventzauber-Wahrzeichens, dem acht Meter großen „Hellbrunner Weihnachtsengel“. Heuer ist der bezaubernde Adventmarkt mit rund 700 Nadelbäumen und 10.000 roten Kugeln außerdem um eine weitere Attraktion reicher, denn Josef Gassner bindet ab sofort auch den Zoo Salzburg mit ein.   

Wenn sich wieder tausende Lichter in den Kugeln auf den Christbäumen spiegeln und sich ein ganz besonderer Zauber über Hellbrunn legt, dann ist „Hellbrunner Adventzauber“-Zeit. Mit viel Gefühl haben Josef Gassner und sein Team heuer zum ersten Mal neben den erzbischöflichen Wasserspielen auch den Zoo Salzburg in den Adventzauber eingebunden, der bereits um 9 Uhr seine Pforten öffnet. Bei einem Rundgang durch den Zoo erfährt man vieles über traditionelle Weihnachtsbräuche aus den Herkunftsländern der Tiere. So wie der Adventmarkt ist der Zoo von Montag bis Freitag kostenlos zu erleben und der Wichtel-Weihnachtszug, das Pfadfinderlager und das Wichteldorf sind nun auch während der Woche geöffnet.

Erweiterte Kinderweihnachtswelt

Für die kleinen Gäste ist in der Kinderweihnachtswelt wieder einiges los. Einen ersten Überblick können sich die Kleinen bei einer Fahrt mit dem Wichtel-Weihnachtszug – der heuer sogar verlängert und neu inszeniert wurde – verschaffen: Ob es dann weiter geht ins Wichteldorf, zum Streichelzoo, oder ins Pfadfinderlager zum Würstl Grillen ist jedem selbst überlassen. Von Freitag bis Sonntag stehen außerdem die Türen zur Kekserlbackstube, zum Weihnachtspostamt und zur Wichtel-Schminkstube offen und im Schlosspark stehen die Ponys zum Reiten bereit. 

Internationale Weihnachten im Zoo Salzburg 

Der winterliche Zoo Salzburg ist nicht nur für die Kinder einen Besuch wert. Neben der spannenden Tierwelt erfährt man heuer an verschiedenen Stationen zwischen den Anlagen Interessantes und Wissenswertes rund um traditionelle Figuren und Bräuche der Weihnachtszeit aus den Herkunftsländern der Tiere. „Foto-Points“ sind außerdem eine hervorragende Gelegenheit, besonders originelle, persönliche Weihnachtsfotos mit der Familie oder mit Freunden zu schießen. 

Selbst eine Rute binden oder beim Maskenschnitzen zuschauen

Ein umfangreiches Rahmenprogramm rundet das Angebot des „Hellbrunner Adventzaubers“ ab, dabei wird echtes Brauchtum großgeschrieben. Eine eigene Krampuswelt der Anifer Krampusse gibt Einblick in diesen alpenländischen Brauch. Am 4. Dezember findet zudem der traditionelle Krampuslauf mit dem Stangentanz der Großgmainer Krampusse statt. Der 15. Dezember steht mit dem „Tag der Krampusse“ ganz im Zeichen der Furcht einflößenden Gesellen. An diesem Tag können sich Groß und Klein selbst eine Rute binden, beim Maskenschnitzen zuschauen oder in ein Krampuskostüm schlüpfen. Am 21. Dezember findet der „Rauhnachtslauf“ mit Perchtengruppen aus der Stadt Salzburg und den Gauen zur Wintersonnenwende statt.

Öffnungszeiten: 

Hellbrunner Adventzauber

bis 24. Dezember 2018

Montag bis Freitag:        13 bis 20 Uhr

Samstag, Sonntag:        10 bis 20 Uhr

Heiliger Abend (24.12.): 10 bis 14 Uhr

Zoo Salzburg

Montag bis Freitag:      09.00 – 16.30 Uhr, letzter Einlass 16 Uhr

Samstag/Sonntag:       09.00 – 18.30 Uhr, letzter Einlass 18 Uhr

Eintritt:

Eintritt Adventmarkt und Zoo Salzburg von Montag bis Freitag kostenlos!

(ausgenommen Zoo Salzburg am 24.12.)

an Wochenenden: € 5,- (beinhaltet Gutschein für 1 gratis Heißgetränk im Wert von € 3,70)

Kinder bis 6 Jahre frei

Programm-Highlights:

4.12.:   Traditioneller Krampuslauf der Großgmainer Krampusse, 18 Uhr

15.12.: „Tag der Krampusse“

21.12.:  Rauhnachtslauf zur Wintersonnenwende, 18 Uhr

www.helbrunneradventzauber.at  

Foto: Roland Zauner

Werbung