Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Die Kraft der alten Heilpflanzen

Kosmetik

Die Kraft der alten Heilpflanzen

Lärchenharz, Spitzwegerich und Hauswurz: Das österreichische Naturkosmetiklabel ZEROX Pharmacosmetics mischt die Essenzen heimischer Pflanzen zu wohltuenden Salben. Die Linzer Apothekerinnen Ute Zeppetzauer und Julia Rothenthal bringen so altbewährte Heilmittel in die Hausapotheken zurück. 

Heilkraft in der Urform

„Lärchenharz, Spitzwegerich oder Hauswurz hatte man früher in jeder bäuerlichen Hausapotheke. Wir wollten das wieder aufleben lassen“, sagt Julia Rothenthal. Die Pharmazeutin stammt aus einer alten Linzer Apothekerfamilie und kennt den Markt heimischer Naturkosmetik. „Vieles, was in Österreich zu bekommen ist, fanden wir unbefriedigend. Also wollten wir selbst etwas produzieren, bei dem wir ganz genau wissen, was drinnen ist.“ 

Ein Herzensprojekt

2017 starteten die Pharmazeutinnen Ute Zeppetzauer und Julia Rothenthal ihr Herzensprojekt ZEROX Pharmacosmetics. „Wir bringen altbewährte Hausmittel in den Tiegel“, sagt Ute Zeppetzauer. Ihr Heimatbundesland lieferte die Idee zum ersten Produkt: Die Salbe aus Kärntner Lärchenharz hilft bei Muskelschmerzen und Atemwegserkrankungen. Als weitere Produkte folgten Spitzwegerich und Hauswurz, 2018 bringen die Apothekerinnen weitere Salben aus Hagebutte, Ringelblume, Brennnessel und Lavendel heraus.

Das Wissen der Natur.

„Der Plan, Naturkosmetik aus heimischen Pflanzen herzustellen, hat uns schon lange beschäftigt“, erzählen die beiden Freundinnen. „Wir sind beide sehr naturverbunden, und als Pharmazeutinnen garantieren wir bei der Herstellung unserer Salben profundes Wissen und höchste Sorgfalt.“ Das Interesse an Naturkosmetik wächst stetig, das erleben die Apothekerinnen in ihrer täglichen Arbeit. Unterstützt werden die zwei von ihrer Freundin Marija Simicic, pharmazeutisch kaufmännische Assistentin, Kosmetik und Aromaberaterin, die mit ihrer jahrelangen Erfahrung in der Herstellung von Rezepturen ihre Ideenfindung perfekt ergänzt.

Von Müttern erdacht

Ute Zeppetzauer und Julia Rothenthal sind Pharmazeutinnen, Unternehmerinnen – und auch Mütter von insgesamt sechs Kindern. Ihre Produkte haben sie auch für Babys und Kinder konzipiert und wenden sie auch täglich in ihren eigenen Familien an. Bestseller, speziell bei Kindern, ist die Spitzwegerich-Salbe: Ihre Kunden berichteten bereits von großen Erfolgen bei Neurodermitis und Schuppenflechte. 

Aus Österreich

Die Produkte von ZEROX Pharmacosmetics sind aus natürlichen Rohstoffen hergestellt und werden in Linz von den beiden von Hand gerührt, abgefüllt und etikettiert. Die Salben Lärchenharz, Spitzwegerich und Hauswurz können in allen österreichischen Apotheken bestellt werden und sind seit kurzem auch im ZEROX Pharmacosmetics Onlineshop erhältlich.

Foto: Zerox

Werbung