Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Corona-"Krise" ?

Bild des Benutzers Lerte

Corona-"Krise" ?

Lerte
0
Noch nicht bewertet

Zunächst:
Sobald ein Thema für wichtig, spannend, interessant erachtet wird oder aus irgendeinem Grund sonst die eigene Aufmerksamkeit fesselt, dann begnügt sich der mündige und gern gut informierte Bürger nicht mehr mit den Schlagzeilen, den Sondersendungen, den Einschätzungen von sogenannten Experten (was ist das eigentlich?) und, mit Verlaub, schon gar nicht mit den Aussagen von Politikern.

Ein mündiger Mensch wird wohl den Aufwand für wert befinden nach Personen zu suchen, welche
1. aufgrund ihrer Ausbildung, Erfahrung und Ruf in der Fachwelt "es" wissen müssen oder zu mindest zu dem betreffenden Thema eine Aussage treffen können, an der man sich orientieren kann und
2. keinen einleuchtenden Grund haben, zu lügen.

Sobald sich mehrere Solcher Personen finden lassen mit übereinstimmenden Statements, dann, glaube ich, ist das ein stabiles Fundament für alles Weitere.

Meine Ansicht erhebt nicht den Anspruch, allgemeingültig zu sein und zeigt auch nur EINEN möglichen Weg auf, jedenfalls führt dieser Weg üblicherweise vorbei an Meinungsmache, Kasperltheater und allerlei Lügerei.

Dieser Weg erfordert allerdings mehr Zeit als Zeitunglesen, er erfordert auch mehr Zeit, als sich vom Sofa aus die stündlichen Nachrichten gehorsam und kritiklos aufzusaugen. Außerdem dürfte ein kritischer und wacher Geist hilfreich sein, um in der eigenen Situation reale Einschätzungen treffen zu können, damit angemessenes Reagieren für sich und die Nächsten überhaupt möglich ist. Das Internet ist hier der vermutlich wertvollste Verbündete.

Nun zu dem corona, nein, ich möchte ihn lieber Kasperl-Virus nennen, denn AUSNAHMSLOS ALLE Personen, welche angeblich daran gestorben sind, und es sind tatsächlich ALLE (von denen wir aus den Medien "wissen"), hatten einen extrem geschwächten körperlichen Zustand. Sie waren entweder sehr alt und schwach oder hatten Vorerkrankungen oder beides, und weil der Virus bisher unbekannt war, gab es keine Abwehrmaßnahmen. Soviel zu den Toten. Es ist vielleicht grob und gefühllos daran zu denken, dass alle (ohnehin) vor dem Tode gestanden haben, wo wir übrigens alle einmal stehen werden, oder wären auch an zum Beispiel der bekannten Grippe od. Influenza gestorben. (aber ganz von der Hand zu weisen ist es vermutlich nicht)

Infizierte gibt es sicher unzählige, na und? Kein einziger Mensch mit durchschnittlichem Gesundheitszustand ist bisher daran ernsthaft erkrankt, schon gar nicht gestorben. Tausende sind bereits als genesen wieder daheim.

Warum dann diese Hysterie?

Und nun zu einem heiklen Verdacht, der, das gebe ich zu, sehr gewagt und wahrscheinlich total unsinnig ist - ich hoffe es:

So eine Hysterie anzustacheln hat auch für ganz bestimmte Gruppen enorme Vorteile. Wie hätten beispielsweise sonst viele Milliarden Steuergelder ohne erprobte Kontrolle an Unternehmen verschenkt werden können? Wie hätte man es gerechtfertigt, den Banken unzählige Milliarden zukommen zu lassen? Es lassen sich sicher noch viele Möglichkeiten denken, wie so eine Hysterie ausgenutzt werden kann. Spontan denke ich da an die Börse, wo man ja bekanntlich auf fallende Aktien wetten kann...
Und diese "Vorteile" bestehen international!
Müsste das dann nicht bedeuten, dass sich Staatenlenker zusammen verschworen haben. Gut, das ist aber jetzt wirklich absurd! 
-- oder?

Und unter der Voraussetzung, dass nur ein winziger Bruchteil dessen wahr ist, in welchem Licht erscheinen dann die Maßnahmen all dieser Regierungen, die Bevölkerung  wegzusperren und Unternehmen in oder an den Bankrott zu treiben?

Kommentare

Lerte

...diesen Beitrag hätte ich besser unterlassen, es war eine Fehleinschätzung, voreilig und aus einer Genervtheit heraus.

kritischer Konsument

In Graz werden alle Coronatoten obduziert. Darüber berichtete ein  Pathologe. Die Lunge ist immer flüssigkeitsreich, typisch ist die Schädigung der Lungenbläschen, was dann zum Tod führt. Bei schwerem Verlauf führen Blutgerinsel zu tödlichen Thrombosen oder Infekten.

Auch bei mildem Verlauf kann es tödklich enden. Aus D kam die Meldung,daß vor allem bei Jüngeren - unter 50 - das Gehirn angeriffen wird.

4  (auch fremde) Leute an einem Tisch , dazu Kinder oder Leute aus dem gleichen Haushalt, ohne Abstand und Masken, ist eine Katastrophe, zumal man gerade eine alte These der Freisetzung von Aerosolen beim Sprechen (Handys noch vor der Maskenpflicht in der Tram, jetzt  noch auf der Straße) bestätigt.

https://bit.ly/3bxWOEs

Iris20

Wenn die zweite Welle kommt, werden viele von uns krank werden. Ich gehe nur raus, wenn es wirklich sein muss.

Hans

@ Aufpasser

Wenn ich Ihre Kommentare lese, werde ich total verunsichert.

Plannxl

Wer sagt, dass SARS-CoV-2 die Lungen zerfrisst? Ich habe davon noch nichts gehört.

Aufpasser

Was weckts des hotts!

Tatsache ist, daß sich ein gefährliches, weitgehend unerforschtes Virus weltweit mit rasender Geschwindigkeit ausbreitet, weil es sehr ansteckend ist, daß es schwere Krankheitszustände macht, Lungen zerfrißt und bei nicht ganz gesunden, immunstarken Menschen zu Tode bringt, abdere lebenlänglich schädigt.

Tatsache ist, daß es trotz intensiver Forschung noch kein Heilmittel und keine Impfung gibt, daß das egoistische, soglose Verhalten der Mitmenschen zu einer neuen Welle führen wird und dann auch mit noch mehr Toten bei uns.

Wer am ersten offenen Samstag eine Küche, Wohnzimmermöbel oder im April ein Granuöat für den Pool kaufen will, wer ohne Abstand zum Konsum drängt .... gefährdet uns alle.

Aluhut auf!

Plannxl

Kritik und kritisches Hinterfragen haben nichts mit Gefühllosigkeit und Unverantwortlichkeit zu tun. Nur wer wachsam bleibt und sich gut informiert, entgeht der Kakophonie der Masse.

Hans

Ich muss gestehen, dass mich die vielen verschiedenen Meinungen verunsichern und ich mir den Kopf darüber zerbreche, was nun stimmt und was nicht. Das Problem ist: Ich kann viele Argumente von Experten aber auch Skeptikern nachvollziehen, viele aber auch nicht. Auch Virologen sagen, das neue Virus trifft vor allem alte Menschen mit Vorerkrankungen. Aber es soll leichter übertragbar sein, als die "normale" Grippe, die wiederum 2017 mehr als 25.000 Menschenleben in Deutschland gekostet hat. Ich bin total verunsichert.

kritischer Konsument

Ein gefühlloser, unverantwortlicher Beitrag, der gelöscht werden sollte. Ein "Kasperl-Virus" tötet tausende Menschen, hunderttausende sind infiziert, verbreiten das Virus weiter und bringen das Gesundheitssystem an seine Grenzen - bis zur Entscheidung der Ärzte, wem gebe ich die Beatmung und wer muß ohne sterben.

800 Tote täglich nur in Oberitalien sind nicht nur Uralte, die eh bald gestorben wären. Die Hälfte unserer Toten sind relativ junge Leute - jedenfalls unter 50. Bei uns sind gerade mal 9 Personen genesen.

Hätten sich mehr als 8% gegen die Grippe impfen lassen, müßte man jetzt nicht tausende Tests verschwenden für Leute, die "Symptome", aber nur eine Influenza haben.

Und dann noch eine rechte Verschwörungstheorie ....

Lerte

Hoppla - einen Widerspruch möchte ich auflösen: Einerseits Milliarden für Unternehmen und andererseits Unternehmen "in und an den Bankrott". Es sind die meisten keinen Betriebe (einige Kleine werden schon aus Alibigründen etwas bekommen), die Schwierigkeiten überstehen müssen, die großen bekommen sogenannte "Hilfspakete", und ich würde mich nicht wundern, wenn dieser Geldsegen an die sgn. Königsmacher fließt.

Ganz schön dreiste Verdächtigungen, nicht wahr?

Als Ergänzung eine spannende Frage: Ist es auch dann Paranoia, wenn man recht hat?

Werbung