Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Ständige Fehler im ORF-Teletext

Bild des Benutzers kritischer Konsument

Ständige Fehler im ORF-Teletext

kritischer Konsument
0
Noch nicht bewertet
27.01.2020
ORF

Wer wie ich gern den ORF-Teletext abruft, stolpert sicher auch fast täglich über Rechtschreib- und Grammatikfehler, sinnlose Wendungen, fehlende Wörter ....

Ist es den Verantwortlichen nicht zuzumuten, den getippten Text einmal durchzulesen, bevor er gespeichert wird?

Mitunter mag es erheiternd sein. Kürzlich statt "Schweiz" "Schwein". Heute stand da in einem Bericht über die Bedenkfeiern in Auschwitz: "... starben mehr als eine Menschen, zumeist Juden". Nach einem Anruf beim ORF-Kundendienst dauerte es noch mindestens eine halbe Stunde, bis die "Million" drin war.

ORF

Kommentare

kritischer Konsument

Jetzt hab ich den vollständigen Satz gefunden, der nicht zu erraten war:

....löste und den Forstwart am Bein traf, berichtet ....

 

kritischer Konsument

Gestern gleich wieder:

Ein Unfall mit Heuballen:

"...von denen sich einer aus unbekannter Ursache löste und den Forerichtet die Polizei..."

Es fehlte offensichtlich eine ganze Zeile. Erst am Nachmittag kam die Auflösung: Forstwart ...traf ...berichtet..."

kritischer Konsument

Die tägliche Teletext-Schlamperei. Daß man mitunter was überlesen kann, wenn es das falsche Wort wirklich gibt (wird dann auch nicht von der Rechtschreibkorrektur angezeigt und man muß selber denken), ist klar, aber wie heute der "Drsdner Opernball", noch dazu am Anfang einer Meldung, muß doch auffallen. (Der Macher verteilt Orden an Putin und jetzt an Sisi, weil er in Rußland und Kairo Opernbälle organisieren will!)

Aufpasser

Nur weil ein anderes Medium auch viele Fehler macht, entschuldigt das nicht die Teletext-ORFler. Ich habe Österreich immer wieder in meinem Sprachthread.

Heute morgen in Teletext S. 126: "Trump über die Lange der Nation" .... dies nicht als einmaliger Tippfehler, sondern bei der Meldung auf S. 129 genauso!

Nero

@ kritischer Konsument: Dann schauen Sie mal in die Zeitung Österreich.

kritischer Konsument

Wer Montag vormittag den Teletext abrief, um sich über die Themen von "Thema" zu informieren, merkte schon zu Beginn der Sendung, daß ein Beitrag wegfallen mußte, weil einer über den Virus eingeschoben wurde.

In der mittäglichen Wiederholung am Dienstag die gleiche Teletextseite, ohne Virus und auch mit dem entfallenen.

Werbung