Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Neue Melkzitze Digitale Vignette

Bild des Benutzers Lerte

Neue Melkzitze Digitale Vignette

Lerte
0
Noch nicht bewertet


Grundsätzlich hat ein Unternehmen ja immer das Ziel, seinen Kunden tiefer in die Taschen zu fassen und Kosten zu senken, und die ASFINAG ist da keine Ausnahme.

Damit sich die Kunden das gefallen lassen, muss man in den Foren Fake-Usern Lobeshymmnen singen lassen und "Vorteile" möglichst groß aufblasen und sie im TV mit einem glücklichen Lächeln im Gesicht hinaustrompeten:
1 - kein Kleben und Kratzen mehr (das hat ein Mal im Jahr sogar meine Oma hingekriegt)
2 - kein Handlungsbedarf bei Scheibenbruch (na wie oft kommt das vor im Menschenleben?)
3 - duch die Kostenersparnis bleibt mehr Geld für die Straßenerhaltung (wischiwaschi)
usw.

Und damit möglicht viel Mehreinnahmen entstehen, müssen für die Neuerung die passenden Regeln erfunden werden: Einfachheit wird verhindert, Kosten müssen für den Kunden entstehen, und wenn man hinterfragt, hat im Notfall der böse böse Computer schuld, das System lässt das nicht zu, aus Verrechnungs- und Transparenzgründen usw....

Grundsätzlich dürfen wir nicht den Zweck der Vignette vergessen, nämlich durch die Nutzung des betreffenden KFZs seinen Beitrag zum Bau von Straßen und deren Erhaltung zu leisten. Es geht also um das KFZ und nicht um das Kennzeichen. Das Kennzeichen verursacht keine Abnützung der Straße. Die Bindung an das Kennzeichen ist der ganze unverschämte Trick.

Die Kosten, die bei einer Änderung des Kennzeichens auf uns zukommen, würden sich ganz einfach verhindern lassen, wenn die Gier nach mehr Autofahrergeld nicht wäre.
Wie wäre es mit einer eindeutigen Seriennummer, gebunden an die beiden veränderbaren Daten Kennzeichen und Eigentümer, anstatt der Bindung an das Kennzeichen? Das wäre online mit viel weniger Aufwand umsetzbar und kostenlos. Und die Kostenersparnis für die ASFINAG wäre vielleicht sogar höher. Aber für die gierigen Damen und Herren ist das ja nicht genug.

Die erfundenen ASFINAG-Regeln zwingen uns dazu, dass nach einem KFZ-Verkauf die Rest-Gültigkeit der Vignette verfällt (oder 18.-EUR Gebühr sofern ein neues Auto da ist) und den Käufer zwingen sie zum Kauf einer neuen Vignette.
Irgendwann wird die Klebevariante ganz verschwinden und der Zwang zur digitalen samt ihren Kosten alternativlos.

Fazit: Mehr Geld von den Autofahrern herauspressen ist das einzige Ziel hier. Alles andere ist Werbung, Marketing und wischiwaschi-Gerede von tollen Vorteilen.

Kommentare

James_Bond

Hallo zusammen!

und was wird die Zukunft bringen...... Die GoBox für PKW. Die Infrastruktur auf den Autobahnen ist ja bereits vorhanden, aber derzeit nur für LKW genutzt. Da werden dann die tatsächlich gefahrenen Autobahn-km verrechent. Eine Ersparnis für die Nich-Autobahn-Benutzer, weit gefehlt, denn es kommt noch besser. 

Und was wird die weitere Zukunft bringen.....

Strassenbeitrag für alle Strassen. Wie das gehen soll, ganz einfach. Beim Pickerl-machen wird der km Stand abgelesen und nächstes Jahr wiederum. Die im letzten Jahr gefahrenen km werden dann in eine Datenbank eingegeben. Die km, die die Gobox für die Autobahn gemessen hat werden abgezogen, die restlichen km ist man auf Bundes- Landes- oder Gemeindesstraßen unterwegs gewesen. (Privatstrassen sind ja in der Minderheit). Es geht nur noch um die km-Aufteilung zwischen Bundes- Landes- und Gemeindestrassen. Ich bin sicher, dass da im Verborgenen schon daran gearbeitet wird.

So liebe Leute sieht die Zukunft aus.

lg an alle die dies lesen von

James Bond

Lerte

NACHTRAG

Damit nicht nur Negatives zur Sprache kommt:
Durch die digitale Vignette müssen Wechselkennzeichen-Besitzer künftig nur mehr 1 Vignette kaufen. Damit wurde allerdings nichts Positives erdacht, sondern nur etwas korrigiert, was von Beginn an eine glatte Frechheit war.

Lerte

NACHTRAG

Damit nicht nur Negatives zur Sprache kommt:
Durch die digitale Vignette müssen Wechselkennzeichen-Besitzer künftig nur mehr 1 Vignette kaufen. Damit wurde allerdings nichts Positives erdacht, sondern nur etwas korrigiert, was von Beginn an eine glatte Frechheit war.

Werbung